Qualität seit 1919 Kauf auf Rechnung Alle HUDORA Ersatzteile Hersteller-Expertenservice
4 Ergebnisse
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tipp
Nimm 3, zahl 2!
Fantastic Complete Trampolin 300V Fantastic Complete Trampolin 300V
469,95 € *

Versandkostenfrei

verfügbar

Fantastic Trampolin 300V Fantastic Trampolin 300V
329,95 € *

nicht verfügbar

Fantastic Trampolin 400V Fantastic Trampolin 400V
499,95 € *

verfügbar

Fun Trampolin 400V, blau Fun Trampolin 400V, blau
369,95 € *

verfügbar

HUDORA Garten- und Outdoortrampoline

DAS TRAINING AUF DEM TRAMPOLIN

Bevor Sie „richtig loslegen“, empfiehlt es sich einige Basisübungen auf dem Trampolin zu absolvieren. Wir haben Ihnen hierzu einige geeignete Übungen zusammengestellt. Wir empfehlen, diese nacheinander durchzuführen („WarmUp“) und sie auch wieder nach dem Training als „Cool-Down“ durchzuführen – um die Regeneration der Muskulatur nach dem Training zu unterstützen und die Durchblutung zu fördern. Leichte Dehnübungen nach dem Training sind ebenfalls sinnvoll.

Grundübungen auf dem Trampolin für Aufwärm- und Abkühlphase:

Wir empfehlen, jede hier gezeigte Übung 10-mal hintereinander auszuführen.

Contact bounce

Stellen Sie sich schulterbreit auf das Trampolin, beugen Sie die Knie leicht. Die Hände sind an den Hüften platziert. Starten Sie mit leichten Hüpfern, so dass Ihre Füße sich „gerade so“ in der Luft befinden. Diese Übung eignet sich auch hervorragend, um sich zunächst als Anfänger erst einmal etwas mit dem neuen Sportgerät vertraut zu machen.

Foot tap

Stellen Sie sich ebenso wie schon beim „Contact Bounce“ beschrieben, auf das Trampolin. Verlagern Sie nun Ihr Gewicht abwechselnd von einer Seite auf die andere, während Sie den jeweils entlasteten Fuß kurz anheben und zur Seite tippen („tap“). Danach wieder Grundposition und Gewicht auf die andere Seite verlagern, wieder „tap“ usw.

Hamstring curls

Während Sie „Contact Bounces“ ausführen, verlagern Sie das Gewicht auf eine Seite. Sie berühren dann immer nur mit einem Fuß das Trampolin während Sie das andere Bein im Knie leicht nach hinten abbeugen. Nach jedem Sprung die Seite wechseln.

Side to side

Bei dieser Übung stellen Sie sich wie abgebildet mit beiden Füßen zusammen auf eine Seite und springen dann zur anderen, wo Sie auch wieder mit beiden Füßen zusammen aufkommen, usw.

 

Basis-Sprünge für Anfänger

Der Basissprung

1. Beginnen Sie stehend, wippen Sie ein wenig rauf und runter.

2. Schwingen Sie die Arme seitlich am Körper nach oben und ziehen Sie den Körper hoch.

3. Halten Sie die Füße in der Luft zusammen. 4. Die Arme wieder hinunter schwingen lassen und mit beiden Füßen auf der Matte landen.

Kniesprung

1. Beginnen Sie mit niedrigen Basis-Sprüngen.

2. Landen Sie auf den Knien, halten Sie Ihren Rücken dabei gerade. Benutzen Sie Ihre Arme, um das Gleichgewicht zu halten.

3. Springen Sie zurück in die Ausgangsposition, indem Sie die Arme nach oben ziehen.

Sitzsprung

1. Landen Sie in flacher Sitzposition.

2. Platzieren Sie Ihre Hände bei der Landung neben der Hüfte.

3. Drücken Sie sich mit den Händen ab und kehren Sie in die aufrechte Position zurück. 

 

SICHERE NUTZUNG DES GARTENTRAMPOLINS

• Trampoline lassen als federnde Geräte den Springer auf für ihn ungewohnte Höhen gelangen und ebenso in eine Vielfalt von ungewohnten, extremen Körperbewegungen. Seien Sie sich dessen bewusst und benutzen Sie das Trampolin nur, wenn Sie körperlich fit sind. Im Zweifel konsultieren Sie vorab einen Arzt.

• Brechen Sie Ihr Springen sofort ab, wenn Sie mehr als ca. 30 cm neben dem Logo landen! Beginnen Sie mit dem Springen wieder in der Trampolinmitte, auf dem Logo.

• Beenden Sie das Springen, indem Sie die Knie beugen, sobald die Füße in Kontakt mit der Sprungmatte kommen. Lernen Sie diese Technik, bevor Sie andere ausprobieren.

• Erlernen Sie Grundsprünge bevor Sie weiterführende Fertigkeiten ausprobieren. Verschiedene Trampolinaktivitäten können mit Grundübungen durchgeführt werden, indem diese in verschiedener Reihenfolge und Kombination ausgeführt werden, mit oder ohne Standsprünge zwischendurch.

• Vermeiden Sie zu hohes Springen. Bleiben Sie niedrig, bis Sie kontrolliertes Springen und wiederholtes Landen in der Mitte des Trampolins beherrschen. Kontrolliertes Springen ist wichtiger als Höhe. Richten Sie Ihren Blick auf das Trampolin. Dies hilft Ihnen bei der Kontrolle Ihrer Sprünge.

Zuletzt angesehen