Qualität seit 1919 Kauf auf Rechnung Alle HUDORA Ersatzteile Hersteller-Expertenservice
Unsere Topseller
Longboard Big Rock Longboard Big Rock
89,95 € *

verfügbar

Longboard Cardiff Reef Longboard Cardiff Reef
64,95 € *

verfügbar

Longboard Fun Cruiser, pink Longboard Fun Cruiser, pink
69,95 € *

verfügbar

Longboard Fun Cruiser, schwarz Longboard Fun Cruiser, schwarz
69,95 € *

verfügbar

Longboard Fun Cruiser, grün Longboard Fun Cruiser, grün
69,95 € *

verfügbar

Longboard Malibu ABEC 7, kanadisches Ahornholz Longboard Malibu ABEC 7, kanadisches Ahornholz
59,95 € *

nicht verfügbar

Tipp
Longboard Topanga FSC 100%, SA-COC-003736 Longboard Topanga FSC 100%, SA-COC-003736
139,95 € *

verfügbar

Longboard Pumpking Longboard Pumpking
79,95 € *

verfügbar

8 Ergebnisse
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Longboard Big Rock Longboard Big Rock
89,95 € *

verfügbar

Longboard Cardiff Reef Longboard Cardiff Reef
64,95 € *

verfügbar

Longboard Fun Cruiser, pink Longboard Fun Cruiser, pink
69,95 € *

verfügbar

Longboard Fun Cruiser, schwarz Longboard Fun Cruiser, schwarz
69,95 € *

verfügbar

Longboard Fun Cruiser, grün Longboard Fun Cruiser, grün
69,95 € *

verfügbar

Longboard Malibu ABEC 7, kanadisches Ahornholz Longboard Malibu ABEC 7, kanadisches Ahornholz
59,95 € *

nicht verfügbar

Tipp
Longboard Topanga FSC 100%, SA-COC-003736 Longboard Topanga FSC 100%, SA-COC-003736
139,95 € *

verfügbar

Longboard Pumpking Longboard Pumpking
79,95 € *

verfügbar

Für Straßensurfer

Ursprünglich wurden Longboards von Surfern entwickelt, die ihre Sportart an kalten Tagen nicht aufgeben wollten und sich nach einer Alternative umgesehen haben. So kam es dazu, dass die Surfbretter mit Achsen und Rollen auf die Straßen gebracht wurden. Mittlerweile gibt es sehr viele unterschiedliche Longboards. Besonders Anfänger haben es am Anfang schwer, das passende Board für sich zu finden.

 

Auf Deinen Fahrstil kommt es an:

Cruising

Das Cruisen ist die einfachste Form der Fortbewegung mit dem Longboard. Gemächliches Gleiten nach einfachem Abstoßen (pushen) – und dann lässig Schwünge über die Straße ziehen. Ein bisschen Flex im Board unterstützt das Lässige, da man durch Pumpen weiter in Schwung bleibt.

 


 

Dancing

Schrittfolgen, Pirouetten und eingebaute Tricks sind die Grundlage beim Dancing. D.h. während man gemächlich dahingleitet, werden auf oder neben dem Deck unterschiedliche Tanzstile performt. Mit Cross-Steps, Jumps und Manuals können ganze Choreographien entstehen.

 


 

Carving

Das Carven ist dem Cruisen in gewisser Weise ähnlich. Gecarvt wird zumeist bergab, und die Kurven und weit ausgeführten Schwünge bekommen eher abbremsenden Charakter. Beim Carven steht zwar nicht die Geschwindigkeit im Vordergrund, jedoch bleibt sie oft nicht aus.

 


 

Downhill

Wer bergab Geschwindigkeiten von 60-100 km/h nicht scheut, fährt Downhill. Aber Vorsicht! Downhill ist nichts für Anfänger und sollte immer mit vol-ler Schutzkleidung betrieben werden. Daneben müssen Fahrwege frei von allem anderen – von Autos bis kleinsten Steinchen – sein.

 


 

Slalom

Beim Slalom geht es – anders als beim Carven – um eine möglichst enge Linienführung bei möglichst hohen Geschwindigkeiten. Kurze Boards mit hoher Wendigkeit sind gefragt, um schnell und sicher um die Hindernisse kurven zu können.


 

Freeride

Freeride-Decks sind grundsätzlich ähnlich wie Downhill-Boards auf Speed ausgelegt, wobei durch eine Vielzahl von Slides und Drifts die Geschwindigkeit gedrosselt oder einfach ein Kurve nicht ausgefahren werden kann.

 

Bei uns findest Du eine große Auswahl an Komplettboards, auch Completes genannt. Beim Longboarding stehen Laufruhe und Fahrkomfort im Vordergrund.


 

Zuletzt angesehen